Schlagwort-Archive: Schriftenreihe Causa Sport

„Schriftenreihe Causa Sport“: Rechtsfragen zur Trainerfreistellung und zum Sport-Organisationsrecht

(causasportnews / red. / 9. August 2020) Gleich zwei Dissertationen zu sportrechtlichen Themen sind soeben in der Publikationsreihe „Schriftenreihe Causa Sport“ erschienen. In Band 21 werden arbeitsrechtliche Fragen zu Freistellungen von Trainern behandelt; Autor ist Dr. Fabian A. Lenz, dessen in der Reihe veröffentlichte Doktorarbeit an der Universität Augsburg abgenommen worden ist. Nicht nur im konventionellen Arbeitsverhältnis, sondern auch im Sportarbeitsvertragsrecht führt eine Trainer-Freistellung zu komplexen Fragestellungen. Die Untersuchung von Fabian Lenz beleuchtet die verschiedenen Aspekte hierzu unter aktuellen Gesichtspunkten.- Brisant ist die Thematik, die von Dr. Roman Schade, behandelt worden ist. Insbesondere im Rahmen der verschiedentlich erfolgten Reorganisation in verschiedenen (internationalen) Sportverbänden haben Schlagwörter wie „Good Governance“ und „Compliance“ besondere Bedeutung erlangt. Das Dissertations-Thema des in der Rechtevermarktung tätigen Juristen ist, nicht ganz zufällig, unter der Schirmherrschaft des Basler Rechts-Professors Mark Pieth entstanden; dieser ist vor allem durch sein Engagement im Rahmen der Reformen des Fussball-Welt-Verbandes FIFA bekannt geworden. Neben den in einer solchen Abhandlung zu erwartenden Themenbearbeitung fällt am Ende des Buches ein Unikum auf: Der Verfasser hat im Zuge seiner wissenschaftlichen Untersuchung der FIFA im September 2017 einen Fragekatlog zur Eignung der Rechtsform des Vereins (Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches) für grosse Organisationsgebilde im Sport unterbreitet. Die Antworten hierzu sind als Anhang integral abgedruckt. Die von der FIFA erteilten Antworten sind drei Jahre später mit besonderem Interesse nachzulesen.

Die beiden Publikationen sind ab sofort im Buchhandel erhältlich oder bei den federführenden Verlagen Dike Verlag AG (Zürich/St. Gallen) und Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG (Baden-Baden).

Fabian A. Lenz, Antizipierte Freistellungsbefugnis und Schicksal variabler Vergütungsbestandteile, Die Trainerfreistellung auf dem arbeitsrechtlichen Prüfstand, Schriftenreihe Causa Sport, Bd. 21, 2020.

Roman Schade, Gesellschaftsform, Good Governance und Regulierung für internationale Sportdachverbände, Schriftenreih Causa Sport, Bd. 22, 2020.

Publikationen zu „Good Governance im Sport“ – und zur staatlichen Sportförderung

190924_UG_Linden(causasportnews / red. / 19. September 2019) In der „Schriftenreihe Causa Sport“ sind soeben zwei für die Praxis wichtige Publikationen erschienen: Antworten auf die im organisierten Sport von Bedeutung gewordenen Governance-Fragen bietet die Untersuchung von Erik Linden, der vier gewichtige Institutionen des Sports, das Internationale Olympische Komitee (IOC), den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), den Internationalen Fussballverband (FIFA) sowie den Europäischen Fussballverband (UEFA), nach den 70 Good-Governance-Vorgaben des FEKDTS-Konzepts bewertet. Gemäss dieser Analyse können letztlich die Folgerungen gezogen werden, was in Sachen Governance für (auch andere) grosse Sportverbände und –organisationen gilt. Die Thematik nicht nur verstehen, sondern Vorschläge für die Praxis zu vermitteln – das ist das – erreichte – Ziel dieser Untersuchung (Erik Linden, Good Governance im Sport, Schriftenreihe Causa Sport, Bd. 19, 2019; ISBN 978-3-03891-129-6; CHF 66.-).

190924_UG_ZollingerDie Dissertation von Marco Zollinger untersucht die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz auf der Ebene des Bundes, der Kantone sowie der Kommunen. Der Staat ist im Bereich der Sportförderung (selbstverständlich) an die Schranken des Rechts gebunden. Sich hier einen Überblick zu verschaffen ist nicht ganz einfach, wird aber in dieser Publikation gut nachvollziehbar vermittelt. Besonders beleuchtet werden die staatlichen Massnahmen zur Förderung des Leistungssports (Marco Zollinger, Die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz, unter besonderer Berücksichtigung des Leistungssports, Schriftenreihe Causa Sport, Bd. 20, 2019; ISBN 978-3-03891-137-1; CHF 74.-).