Jatta Bakery – das war es dann wohl doch (noch) nicht

question-2309042_1920(causasportnews / red. / 24. September 2019) Vor ein paar Tagen schien alles in trockenen Tüchern im Identitäts-Rätsel um den HSV-Spieler Jatta Bakery (causasportnews vom 16. September 2019). Offiziell gaben sowohl die staatlichen Behörden als auch die Verbandsjustiz Entwarnung: Jatta Bakery ist Jatta Bakery, hiess es unisono.- Doch das ist nun offenbar doch nicht mehr so sicher. Die Bremer Staatsanwaltschaft geht derzeit einem Hinweis aus Medienkreisen nach, wonach der Spieler bei seiner Registrierung als Flüchtling eine E-Mail-Adresse angegeben habe, die den Namen „Bakary Daffeh“ enthalten haben soll. Zwei Trainer wollen den angeblichen Jatta Bakery, der als gambischer Migrant in Deutschland entsprechend registriert wurde, unter diesem Namen Bakary Daffeh gekannt haben. Das Identitätsgerangel um den talentierten Jung-Spieler geht also weiter. Der Spieler selbst hat öffentlich bekräftigt, seit jeher Jatta Bakery zu sein. Der HSV, seine Anhänger und weitgehend auch die Medien stützten bis anhin den Spieler und warfen teilweise Personen, die an dieser Version zu zweifeln wagten, Rassismus vor. Nicht auszudenken also, falls Jatta Bakery doch einmal Bakary Daffeh gewesen sein sollte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s