Unterlassungsklage gegen Theo Zwanziger offenbar eingereicht

Offizielle Bestätigungen liegen zwar bisher nicht vor, aber offenbar ist Ende der vergangenen Woche gegen den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Fussball-Bundes (DFB), Dr. Theo Zwanziger, seitens des Staates Katar und des Fussballverbandes von Katar eine Unterlassungsklage am Landgericht Düsseldorf eingereicht worden. Im Zusammenhang mit der WM-Endrundenvergabe 2022 an Katar hatte Theo Zwanziger in den Medien Katar als „Krebsgeschwür des Weltfussballs“ bezeichnet (vgl. hierzu auch „causasportnews“ vom 15. Juni 2015). Diese Äusserung wird in Katar als Verleumdung und Herabwürdigung bzw. Beleidigung der Bürger empfunden. Zur offenbar eingereichten Unterlassungsklage will sich Theo Zwanziger nicht äussern. Allem Anschein nach hat er eine von katarischer Seite aus verlangte Unterlassungserklärung nicht abgegeben. Auch das Landgericht Düsseldorf hüllt sich in Schweigen – es erklärte auf Anfrage lediglich, dass derzeit keine Auskünfte erteilt würden. Der Streitwert der Klage soll 100.000 Euro betragen. Theo Zwanziger ist gemeinhin nicht gerade als ein Befürworter der Austragung der Fussball-WM 2022 in Katar bekannt; er hat aus seiner entsprechenden, auf verschiedenen Gründen beruhenden Abneigung nie einen Hehl gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s