Archiv für den Monat Juni 2018

Ein Zürcher Bezirksgericht spricht Klartext: Krimineller wusste, was er tat

judge-gavel-14619651834Zl(1) (causasportnews / red. / 4. Juni 2018) Im Kampf gegen die Kriminalität im Umfeld des Sports hat das Bezirksgericht Winterthur für klare Verhältnisse und ein wegweisendes Urteil gesorgt: Ein 22jähriger Kochlehrling, welcher als gewaltbereit einzustufen ist, wurde wegen versuchter Tötung mit Eventualvorsatz mit einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren belegt. Nach einem Spiel des FC Winterthur gegen den FC Zürich vor rund einem Jahr (als der FC Zürich noch nicht in der obersten Spielklasse engagiert war) warf der Mann im Bahnhof Winterthur vom Parkdeck über dem Perron aus rund zehn Metern Höhe einen Schachtdeckel auf Fans des FC Zürich, die sich nach dem Spiel in Winterthur wieder nach Zürich begeben wollten. Dabei wurde ein 28jähriger Mann schwer verletzt. Ob der Täter der organisierten Hooligan-Szene zuzurechnen ist, blieb auch nach durchgeführter Verhandlung am Bezirksgericht Winterthur unklar. Weiterlesen